Competence Workshop "IT Sourcing" der Hochschule Mainz – usd gewährt Praxiseinblicke

usd AG News

Warum sollte man IT-Dienstleistungen und IT-Services extern beschaffen, wenn auch eine interne Leistungserbringung im eigenen Unternehmen möglich ist? Die Studierenden des berufsintegrierenden Masterstudiengangs IT Management an der Hochschule Mainz beschäftigten sich am 3. Mai im Rahmen ihres Competence Workshops einen Tag lang mit den Vor- und Nachteilen von IT Sourcing sowie dessen unterschiedlichen Formen in der Praxis.

Felix Schmidt, Teamleiter Sales für den Bereich Security Consulting der usd AG, gab Einblicke in die Ausschreibungspraxis der Cyber-Security-Branche. Was ist bei der Teilnahme an Ausschreibungen zu beachten? Auf was legen Unternehmen wert? Wie gehen Anbieter als Gewinner aus Ausschreibungen hervor?

„Competence Workshops wie dieser zum Thema IT Sourcing geben den Studenten bereits im ersten Semester die Möglichkeit, von Experten aus der Praxis zu lernen und Einblicke in ihre Arbeit zu erhalten,“ erklärt Frau Prof. Dr. Anett Mehler-Bicher, Dekanin der Hochschule Mainz. „Ich freue mich über die tolle Zusammenarbeit mit Firmen wie der usd, denn nur dadurch sind Veranstaltungen wie diese mit Praxisbezug möglich.“

Die Hochschule Mainz und die usd verbindet bereits seit Jahren eine enge Zusammenarbeit. Bereits zum 7. Mal wird von Experten der usd ein IT Security Seminar in den beiden Bachelor-Studiengängen „Wirtschaftsinformatik“ und „Medien, Management & IT“ angeboten. „Daher war es für uns selbstverständlich, beim Competence Workshop als Referent dabei zu sein und unser Wissen auch an Masterstudenten weiterzugeben.“ ergänzt Felix Schmidt.