VÖB-ZVD Processing GmbH erneut nach PCI DSS zertifiziert

Im Dezember 2019 kam das PCI-DSS-Zertifizierungsprojekt des Bonner Zahlungsdienstleisters und Netzbetreibers VÖB-ZVD Processing GmbH und der usd AG zum Abschluss. Mit dem ePayment Service und dem Mandantenfähigen Autorisierungssystem wurden hierbei zwei Services der VÖB-ZVD Processing unabhängig voneinander geprüft und erfolgreich zertifiziert.

„Das kombinierte Assessment von zwei Umgebungen war allein durch die Vielzahl unterschiedlicher Technologien, die geprüft werden mussten, ein äußerst komplexes Projekt“ resümiert Torsten Schlotmann, der die Zertifizierungen als einer von zwei Lead Assessoren der usd AG begleitete. „Dank produktiver Zusammenarbeit mit allen Projektbeteiligten und der hervorragenden frühzeitigen Vorbereitung und Mitwirkung beim Assessment durch die VÖB ZVD Processing konnten wir das Zertifizierungsprojekt jedoch erfolgreich zum Abschluss bringen.“

Datensicherheit hat innerhalb der VÖB-ZVD Processing einen hohen Stellenwert inne, wie Hermann Beckers, Sprecher der Geschäftsführung, erklärt: „Als kreditwirtschaftlicher Dienstleister im kartengestützten und internetbasierten Zahlungsverkehr und reguliertes ZAG-Institut, sind wir Betreiber für kritische Infrastrukturen, die hochverfügbar bereitgestellt werden müssen. Wir legen daher sehr großen Wert auf Integrität, Sicherheit und Verfügbarkeit der Daten. Damit garantieren wir allen unseren Kunden ein sehr hohes Sicherheitsniveau, auf das sie setzen können und auf dem wir unsere Dienstleistungen erbringen können.

Für die konstruktive Zusammenarbeit im Zertifizierungsprojekt möchten wir uns nicht nur bei der usd AG sondern ebenfalls bei den beteiligten Teamleitern und Mitarbeitern bei uns im Hause bedanken, ohne die eine so erfolgreiche Leistung nicht möglich gewesen wäre.“

Norbert Damveld, Teamleiter Projekte, erklärt, warum auch in diesem Jahr die Wahl der VÖB-ZVD Processing auf die usd AG als ihre Prüfungsgesellschaft für die PCI-DSS-Rezertifizierung gefallen ist: „Aufgrund der bereits mehrjährigen Geschäftsbeziehung mit usd freuen wir uns, einen kompetenten und zielorientierten Partner für die PCI-DSS-Zertifizierung gefunden zu haben. Die unkomplizierte Geschäftshaltung als auch die hervorragende Expertise der Mitarbeiter sind hierfür der Grund. Auch in diesem Jahr wählten wir die usd als Prüfungsgesellschaft für die PCI-DSS-Rezertifizierung.

In unserem Haus gibt es die Besonderheit, dass wir gleich zwei unabhängige Systemlandschaften in Scope der Zertifizierung besitzen. Auf diese Besonderheit ist usd von Beginn an eingegangen, wodurch wir einen intensiven Austausch, nicht nur vor dem eigentlichen Audit pflegten, sondern vielmehr auch noch danach. So hatten wir bereits im Jahr zuvor die Hürde der Erstzertifizierung für unser Mandantenfähiges Autorisierungssystem (kurz MAts) genommen und konnten so mittels dieser Erfahrung das Audit 2019 zielgerichteter gestalten.“

Marco Nolden, Teamleiter Applikationsmanagement E-Payment, blickt mit der VÖB-ZVD Processing auf eine 16-jährige Auditierungserfahrung mit unterschiedlichen Prüfern im Bereich ePayment zurück: „Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung haben wir sehr konkrete Vorstellungen über die Werte, die eine Prüfungsgesellschaft mitbringen sollte. Unter anderem ist für unser Haus eine ehrliche und transparente Kommunikation gegenüber und mit den Prüfern besonders wichtig. Daher hat mir an der usd AG besonders gut der stets lösungsorientierte und kooperative Umgang miteinander gefallen. Besonders unterstützt hat uns dabei der vollständige Austausch über die Plattform Auditconnect, mittels derer wir den Auditablauf und die gesamte Organisation effizient, transparent und einheitlich gestalten konnten. Dies hat uns wertvolle Zeit im Zertifizierungsprojekt erspart. Ich freue mich auf die künftige Zusammenarbeit.“