usd Responsibility 2019

usd AG Events & Community, News, usd Updates

Im usd Responsibility Circle engagieren sich Kolleginnen und Kollegen der usd AG über die Unternehmensmission „more security“ hinaus für einen verantwortungsvollen Umgang mit gesellschaftlich relevanten Themen wie Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Kinder- und Jugendarbeit. Projekte werden dabei nicht nur finanziell unterstützt, Kolleginnen und Kollegen bringen sich auch bei Veranstaltungen und Aktionen selbst tatkräftig ein. Auch 2019 haben wir viel bewegt.

#ZeroHungerRun in Köln

Am 18. Juli nahmen Kollegen der usd am #ZeroHungerRun in Köln teil. Die Einnahmen des Spendenlaufs fließen zu 100% in Projekte der Welthungerhilfe, die Menschen in Armut beispielsweise Zugriff zu sauberem Wasser und sanitären Anlagen gewähren.

#ZeroHungerRun

„Wir sind stolz, einen kleinen Teil zu dem Projekt beigetragen zu haben, und hoffen nächstes Jahr auf noch mehr Teilnehmer. So können wir unsere Vorstellung einer usd, die auch nachhaltige Projekte zur Verbesserung unseres Planeten unterstützt, weiter vorantreiben“, erklärt Konstantin Samuel, usd Security Analyst.


Charity Walk and Run in Frankfurt

„Die Kollegen in Köln haben es vorgemacht, da wollten wir in Neu-Isenburg es ihnen gleichtun und haben uns für den Charity Walk and Run am 13. Oktober im Niddapark Frankfurt angemeldet“, berichtet Sebastian Schlegel, usd Werkstudent im PCI Security Services Team. „Bei Temperaturen von 25°C kamen unsere 10 usd Läufer dabei ganz schön ins Schwitzen. Umso erfreulicher ist es, dass wir den ersten Platz als Gruppe einfahren konnten.“

Die über den Charity Walk and Run gesammelten Spenden gehen in voller Höhe an zwei Hilfsvereine: MainLichtblick e.V. setzt sich maßgeblich das Ziel, kranken Kindern sowie Kindern in Lebenskrisen einen sehnlichen Herzenswunsch zu erfüllen. Humanity First e.V. hat eine Vielzahl globaler und gemeinnütziger Projekte, die u.a. Gesundheitsschutz, Bildung, Krankheitsbekämpfung sowie der Sicherung von Wasser- und Lebensmittelzugängen dienen.

Charity Walk and Run Frankfurt

Weihnachtsaktionen in der Kinder- und Jugendpsychiatrie Frankfurt

Bereits zum zweiten Mal besuchte der Responsibility Circle 2019 in der Vorweihnachtszeit die „Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters in Frankfurt“. Ein Teil der jungen Patientinnen und Patienten konnte sich bei einem Besuch in der Tonwerkstatt kreativ austoben. Die Kinder, die aufgrund ihres Krankheitsbildes in der Klinik bleiben mussten, verzierten gemeinsam mit Kolleginnen der usd Lebkuchenhäuser und schmückten die für jede Station gespendeten Weihnachtsbäume eigenhändig.

Für Tanja Misic, usd Senior Security Consultant, war diese Aktion eine besondere Herzensangelegenheit: „Ich habe mich sehr gefreut, dass wir dies noch einmal mit den Kindern gemeinsam machen konnten, um ihnen ein Stück Vorweihnachtszeit in die Klinik zu bringen. Das Erlebnis war auch dieses Jahr wieder etwas ganz Besonderes.“


Weihnachtsspendenaktion

Im Rahmen der usd Weihnachtsfeier rief der usd Responsibility Circle auch 2019 wieder dazu auf, mit allen Kolleginnen und Kollegen eine Weihnachtsspendenaktion zu starten. Unter dem Weihnachtsbaum in der CST Academy wurden dazu fleißig Spenden in Form von Lebensmitteln und Hygieneprodukten für die Speisekammer in Neu-Isenburg gesammelt.

„Die Helfer der Speisekammer waren letztes Mal so dankbar für die Spenden, dass es außer Frage stand, die Spendenaktion auch bei dieser Weihnachtsfeier zu wiederholen. Es brauchte jede Menge Umzugskartons und 2 volle Autos, um die gesammelten Lebensmittel und Pflegeprodukte zur Speisekammer zu bringen. Ich bin mir sicher, dass wir damit einigen Menschen zur Weihnachtszeit eine kleine Freude machen konnten“, resümiert Michelle Steinmetz, usd Recruitment Consultant.


Jahresabschlussspende

Seit Jahren feste Tradition: Am Jahresende spendet die usd an die Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V. und an ein weiteres gemeinnütziges Projekt, für das sich alle usd Kolleginnen und Kollegen gemeinsam entscheiden. 2019 fiel die Entscheidung auf den Verein MENSCHEN(S)KINDER Bochum , der von Eltern chronisch kranker und behinderter Kinder gegründet wurde. Hauptziele des gemeinnützigen Vereins sind die Gründung des Sozialpädiatrischen Zentrums an dem Standort Kinderklinik Bochum, der Betrieb einer Kontaktstelle für Eltern im Kinderambulanzzentrum der Kinderklinik Bochum sowie die Veranstaltung von integrativen Kinderfesten oder –konzerten. So ging in Summe ein Betrag von 6.000 Euro an diese beiden Vereine.